Kontaktstelle | Mädchentreff | Hort | Flexible Hilfen | Philosophie | Spenden |
 

Jahresbericht

 

 

Das Mädchenhaus Oldenburg e.V.

stellt Mädchen und junge Frauen in den Mittelpunkt der Arbeit und bietet ihnen in vielfältiger Weise eigene Räume. Ziel ist, sie in ihrer Selbstbestimmung zu unterstützen und ihre Teilhabe an der Gesellschaft zu fördern.

Der Begriff Mädchenhaus ist Ausdruck für vielfältige Freizeit-, Bildungs-, Unterstützungs- und Wohnangebote, die gendergerechte Mädchenarbeit unter einem Trägerverein in die Praxis umsetzen.

Das Mädchenhaus Oldenburg e.V. ist Mitglied im Paritätischen Niedersachsen. Finanziert wird das Mädchenhaus durch das Land Niedersachsen, die Stadt Oldenburg, Beiträge, Geldauflagen, Stiftungsmittel und Spenden.

Für wen ist das Mädchenhaus?
Mädchen denen es gut geht – Mädchen denen es schlecht geht – starke junge Frauen – unsichere junge Frauen – selbstsichere Mädchen – schwache Mädchen – Mädchen in Krisen – Mädchen mit Lust am Leben – kreative junge Frauen – aufmüpfige Mädchen – behütete junge Frauen – Mädchen, die Unterstützung suchen – Mädchen, die alleine sind – junge Frauen, die Ruhe brauchen – Mädchen, die wissen was sie wollen – Mädchen, die gar nicht wissen was sie wollen – unbequeme junge Frauen – liebe Mädchen …

Mädchenstimmen:
„Das man bei Problemen unterstützt wird.“
„Mit anderen Spaß haben und lachen können.“
„Das man Anerkennung bekommt.“
„Das die Betreuerinnen helfen, meine Pläne zu verwirklichen.“

Mädchenhaus Oldenburg e.V.
Cloppenburger Straße 35
26135 Oldenburg
Fon / Fax 0441 – 1 28 64
info(at)maedchenhaus-oldenburg.de

(WEGBESCHREIBUNG)

 

© copyright 2016 Mädchenhaus Oldenburg e.V. IMPRESSUM